Herzlich willkommen bei der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaft und Technik

Sie sind hier: » THÜKO » MINTmach-Angebote » CampusThüringenTour » Schirmherrschaft

Grußwort zur CampusThüringenTour
11. CampusThüringenTour für Schülerinnen
Juniorprofessorin Manja Marz von der FSU Jena

Grußwort der Professorin Manja Marz von der FSU Jena, anlässlich der 11. CampusThüringenTour für Schülerinnen


Hey Du,
 
ich begrüße Dich zur CampusThüringenTour 2015 und damit zu Deiner Reise durch die Thüringer MINT Hochschulwelt.

Frauen arbeiten schon seit frühesten Zeiten in der Wissenschaft -- eine der berühmtesten ist wohl Marie Curie. Die polnische Chemikerin und Physikerin entdeckte gemeinsam mit Henri Becquerel die Strahlungsfähigkeit bestimmter Stoffe, prägte für diese das Wort „radioaktiv“ und identifizierte die Elemente Radium und Polonium. Sie ist aber nicht die einzige Frau, die wesentlich zu unserem heutigen Wissensstand beitrug. Die österreichisch-schwedische Kernphysikerin Lise Meitner war an der ersten physikalisch-theoretischen Erklärung der Kernspaltung beteiligt; die britische Mathematikerin Ada Lovelace war Mitarbeiterin des Computerpioniers Charles Babbage und entwickelte mit ihm gemeinsam Pläne für eine Rechenmaschine, die mittels Lochkarten mathematische Rechenaufgaben übernehmen sollte -- die Programmiersprache Ada wurde nach ihr benannt; die britische Biochemikerin Rosalind Franklin trug wesentlich zur Aufklärung der Doppelhelixstruktur der DNA bei; die US-Amerikanerin Grace Hopper war Informatikerin und Computerpionierin und schrieb den ersten Compiler. 

Und wie sieht die Zukunft aus? Wirst DU diese Liste fortsetzen? 

Trotz der Erfolge dieser (und vieler weiterer) großen Frauen trauen sich noch immer zu wenige Schülerinnen den Schritt in ein mathematisches, technisches, informatisches oder naturwissenschaftliches Studium und so bleibt die Wissenschaft leider ein vorwiegend männlich dominiertes Feld.
Dabei ist es enorm wichtig, dass Wissenschaft, Technik und Entwicklung durch weibliche Einflüsse verändert und weiter nach vorne gebracht werden.

Nimm diese Woche zum Anlass, so viel wie möglich über Zukunftsperspektiven zu erfahren, Neues auszuprobieren, selbst zu experimentieren sowie neugierig und offen Fragen zu stellen. Die Vielfalt an Arbeitsfeldern im MINT-Bereich ist enorm.

Ich selbst habe mich für gleich zwei MINT-Studiengänge entschieden: Biologie und Informatik und arbeite nun als Bioinformatikerin an einer interdisziplinären Schnittstelle, die viele MINT-Felder verbindet.
Auch Dir stehen in diesen Bereichen in Zukunft viele beruflichen Wege und Möglichkeiten offen. Und wer weiß, vielleicht laufen wir uns bald wieder über den Weg...


Ich wünsche Dir eine ereignisreiche und unterhaltsame Woche mit vielen neuen Eindrücken und für Deine Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

Prof. Dr. Manja Marz

 

---------------

Biografie:

Frau Prof. Dr. Manja Marz (geb. 1981 in Leipzig, verheiratet, 3 Kinder) ist seit 2015 Professorin für Bioinformatik an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. 
 
Sie studierte zunächst reine Biologie und anschließend Informatik: Heute forscht sie zum Beispiel auf dem Gebiet der Viren-Identifizierung und deren Morphologie mittels computergestützter Methoden.


In unserem Opens internal link in current windowArchiv können die Grußworte der vergangenen Schirmherrschaften nachgelesen werden.