Jetzt anmelden für:     CampusThüringenTour    tasteMINT    Thüringer Netzwerkabend

Heldinnen des Alltags

Frauen der NASA – weibliche Pionierinnen

Nancy Grace Roman
1925 – 2018

Astronomin und als „Mutter des Hubble-Weltraumteleskops” bekannt.

Als 11-jährige gründete sie zusammen mit ihren Klassenkameraden einen Astronomie-Club.
Nach ihrem Abschluss an der High-School arbeitete sie an mehreren Observatorien, erhielt einen Bachelor of Arts und promovierte in Astronomie.

Sie kämpfte immer wieder gegen die allgegenwärtige Meinung an, dass Frauen keine Wissenschaftlerinnen sein dürfen/sollten. „Ich bin froh, dass ich viele Menschen ignoriert habe, die mir gesagt haben, ich könne keine Astronomin sein“.

Mit Ende 20 entdeckte sie ein ungewöhnliches Verhalten in den Emissionsspektren des Sterns AG Daconis und veröffentlichte ihre Erkenntnisse. Daraufhin wurde sie auf dem Gebiet der Astronomie weltweit anerkannt.

Sie bewarb sich bei der neu gegründeten NASA und wurde erste Astronomie-Chefin für Weltraumwissenschaft und war die erste Frau, die eine leitende Position in der Agentur innehatte.

Während ihrer Karriere bei der NASA war Nancy Roman an der Entwicklung und dem Start zahlreicher Satelliten beteiligt. So war sie etwa für die Planung und für die Umsetzung von drei anderen Weltraumteleskopen sowie dreier kleiner astronomischer Satelliten verantwortlich.

Sie ist für ihre Arbeit bei der Planung des Hubble-Weltraumteleskops berühmt, das 1990 gestartet wurde.
🎖1969 erhielt sie von der NASA die Auszeichnung für außergewöhnliche wissenschaftliche Erfolge.

Ihr zu Ehren wurden das NASA Nancy Grace Roman-Technologiestipendium für Astrophysik und der Asteroid 2516 Roman benannt.

Trackback von deiner Website.