Nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr? – Die Stiftung Louisenlund bietet aktuell ein FJN im Bereich Wissenschaft, Technik und Nachhaltigkeit

Das plus-MINT-Programm

Ein Freiwilliges Soziales Jahr kann eine gute Möglichkeit sein, spannende Einblicke in die Arbeitswelt zu erhalten und gleichzeitig bei tollen Projekten unter die Arme zu greifen. Dabei gewinnt man am Ende wertvolle Erfahrungen, ganz egal ob man nur die Zeit bis zum Ausbildungs- oder Studienbeginn überbrücken möchte, man schon länger mit dem Gedanken an ein Freiwilliges Soziales Jahr spielt oder einfach die eigene Orientierungsphase sinnvoll gestalten möchte.

Ein solches mit der Hilfe von Freiwilligen durchgeführtes Projekt bietet die Stiftung Louisenlund seit dem Schuljahr 2016/17 an: das plus-MINT-Programm. Dabei handelt es sich um ein spezielles Schulprogramm für die Klassenstufen 9 bis 12 zur Förderung von MINT-Top-Talenten. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler sollen ihre Begabung und Begeisterung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) im Talentzentrum Louisenlund oder einem der drei anderen Leistungszentren in Deutschland leben und ausbauen. Mit dem plus-MINT Programm will Louisenlund die an MINT-Themen interessierten Jugendlichen Deutschlands nach Louisenlund holen und gezielt fördern.

weitere Informationen unter:  https://mint-zirkel.de/2018/07/nach-dem-abitur-ein-freiwilliges-soziales-jahr-die-stiftung-louisenlund-bietet-aktuell-ein-fjn-im-bereich-wissenschaft-technik-und-nachhaltigkeit/

 

Trackback von deiner Website.

Kommentieren