Jetzt anmelden für:     CampusThüringenTour    tasteMINT    Thüringer Netzwerkabend

informatica feminale Baden-Württemberg

am Campus der Hochschule Furtwangen

Die informatica feminale Baden-Württemberg (ifbw) ist eine Sommerhochschule für Studentinnen und interessierte Frauen des Fachgebiets Informatik und verwandter Fachrichtungen. Sie findet alljährlich Ende Juli oder Anfang August entweder an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg oder an der Hochschule Furtwangen statt.

Die informatica feminale Baden-Württemberg bringt hochschulübergreifend Studentinnen und Wissenschaftlerinnen aller Informatik- und informatikverwandten Studiengänge, sowie IT-Fachfrauen aus der Praxis zusammen. Sie ist ein Ort des Experimentierens, um neue Impulse in das Informatikstudium zu bringen.

Die nächste informatica feminale Baden-Württemberg findet vom 30. Juli bis 03. August 2019 in Furtwangen statt.
Hier geht es zu Kursübersicht und Anmeldung.

Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2019

Die Kurse finden als Tages- oder auch Wochenkurse statt.

Studentinnen des Grundstudiums können an Lehrangeboten zu grundlegenden Fertigkeiten, wie z.B. zum Programmieren oder Rechnerumgang teilnehmen. Zugleich werden auch Veranstaltungen zur Stärkung der sozialen Kompetenz von Studentinnen angeboten, ebenso wie Themen der Frauen- und Gender-Forschung. Auch Informatikerinnen und Praktikerinnen, die sich im Rahmen des lebenslangen Lernens weiterbilden wollen sind erwünscht.

Für die Karrieremesse “women&work” am Samstag, 4. Mai 2019 haben wir im Karriere-Bus noch ein paar wenige Plätze frei.

Alle Studentinnen, die ihre Karriere aktiv mitgestalten wollen, sind herzlich eingeladen, mitzukommen. Der Eintritt zur Messe und auch im Karriere-Bus sind kostenfrei.

Um sich einen Platz zu sichern, bitte einfach das Anmeldeformular online ausfüllen und an uns zurück senden.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Rahmen einer Mutterschutz- und Elternzeitvertretung eine Stelle als Mitarbeiter/-in der ThüKo Naturwissenschaft/Technik mit einem Umfang von 75% voraussichtlich bis Ende Juni 2019 zu besetzen. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L); bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in der Entgeltgruppe E9.